< Vorige Nachricht
24.05.2019 20:51 Alter: 320 days
Kategorie: Basketball
Von: ScV

Basketball-Bundesmeisterschaft im Burgenland: Sensationeller vierter Rang!


Mit viel Freude machten sich die 11 Mädchen Emily, Yagmur, Lea (4a), Clarissa, Stefani, Emma, Pia, Alisa (3a), Rebecca, Alissa (2a) und die beiden Trainerinnen Verena Schlichtling und Christine Kerber auf die elfstündige Zugfahrt durch acht Bundesländer ins Burgenland, um genau zu sein nach Oberwart. Nach einer offiziellen Eröffnung durch die Arbeitsgemeinschaft Schulbasketball Österreich durften wir die riesigen Apartments in der Pension Weiss in Bad Tatzmannsdorf beziehen. Tag 1 endete müde aber glücklich, endlich da zu sein.
Der sportliche Teil unserer Reise begann an Tag 2. Ort: Basketballhalle Oberwart. Gegnerinnen: Niederösterreich. Dies war die einzige Mannschaft, gegen die wir spielten, die, wie unser Team, ohne Vereinsspieler angetreten war und es entwickelte sich ein wahrer Basketball-Krimi. Nach zwischenzeitlichem 7:17 Rückstand nach dem 3. Viertel glichen unsere Mädchen nach einem unglaublichen Kampf Sekunden vor dem Ende aus und spielten sich somit in die Overtime. In den ersten zwei Minuten der Verlängerung fiel dann wieder keine Entscheidung und so musste eine zweite Verlängerung her. Endlich gelangen Emily und Yagmur mit Freiwürfen die Führung, die sie bis zum Schluss verteidigten und somit mit 17:19 gewannen. Mit dem ersten Sieg war das Ticket für die Hauptrunde gelöst. Das anschließende Spiel gegen die Steiermark ging mit 47 zu 12 klar an die Altersgenossinnen, eine reine Vereinsmannschaft. Der Tag endete mit einem gemütlichen Ausklang im Hallenbad Pinkafeld.
Mit Tag 3 starteten wir in der Hauptrundengruppe und trafen zuerst auf die Oberösterreicherinnen, die mit 11:41 klar die Oberhand behielten. Diese Spiele nutzen wir, um unsere zweite Verteidigungsvariante zu trainieren und verteilten die Spielzeit auf 10 Spielerinnen, damit alle fürs nächste Jahr ihre Erfahrungen sammeln konnten.
Die große Überraschung kam dann im nächsten Spiel gegen Wien. Wieder eine Schulmannschaft bestehend aus Vereinsspielerinnen gegen unser Team bestehend aus Fußballerinnen, Handballerinnen und Turnerinnen. Doch in diesem Spiel zeigten unsere Mädchen ihr bestes Basketball, machten den Gegnerinnen bis zum letzten Viertel das Leben schwer um danach die Schwächephase von ihnen auszunutzen und das Spiel zu drehen. Eine kleine Sensation, wir hatten es ins Halbfinale geschafft. Die Freude war in der ganzen Halle zu hören, als es eine spontane Siegesfeier in der Kabine gab.
Im Halbfinale und im Spiel um Platz 3 auf dem Centercourt vor Publikum musste man aber endgültig die Überlegenheit der Top 3 anerkennen und unser Team beendete die Bundesmeisterschaft sensationell auf dem 4. Platz! Nach dem Finaltag mit Siegerehrung ging es dann wieder zurück ins Ländle. Ankunftszeit: Mitternacht.

Die Bundesmeisterschaft war ein voller Erfolg in jederlei Hinsicht. Die Mädchen haben unsere Schule fernab der Heimat super präsentiert. Diese vier gemeinsamen Tage schweißten nicht nur das Team zusammen, es wurden auch überregionale Freundschaften mit anderen Teams geschlossen. Ein wenig traurig sind wir, dass es unser letztes Spiel in dieser Zusammensetzung war: Emily, Yagmur und Lea, die bei dieser Bundesmeisterschaft voranmarschiert sind und maßgeblich zu diesen Erfolgen beigetragen haben, verlassen unser Team nach vier Jahren. Für alle anderen ist trotzdem klar: Wir wollen wieder an einem so großartigen Event teilnehmen. Am besten schon nächstes Jahr bei der Bundesmeisterschaft im Tirol.

Die Details zu den Siegen
Vorarlberg – Niederösterreich 19:17
Lea (1), Emily (3), Rebecca (2), Yagmur (9), Stefani (3), Clarissa (1), Emma, Alsia
Vorarlberg – Wien 18 :13
Rebecca (2), Yagmur (2), Clarissa (2), Emily (8), Stefani (3), Alissa (1), Emma, Lea, Alisa
Alle Details sind unter www.basketball-schulcup.at

Hier geht es zur Fotostrecke der Bundesmeisterschaft.